Entscheidung gefallen: Herbsttabelle = Endtabelle

In der Sporthalle Vogelweide in Wels fand das LIEBHERR AUSTRIA Top 12 statt. Liu Jia und Stefan Fegerl sicherten sich die Titel in diesem Jahr (Foto: PLOHE).

Fotos (PLOHE)    Ergebnisse

Bei den Damen konnte sich wie im Vorjahr Liu Jia den Titel sichern. Bis zum Finale gab sie keinen Satz ab. Erst im Finale konnte Amelie Solja einen Satz für sich entscheiden. Auch Amelie Solja zog ohne Satzverlust ins Finale ein. Den dritten Platz sicherte sich Li Qiangbing. Sie konnte im Spiel um Platz 3 Jessica Zlatilova mit 3:0 bezwingen.

Bei den Herren kam es zu einem Aufeinandertreffen von Stefan Fegerl mit Chen Weixing im Finale. Stefan Fegerl konnte sich im Halbfinale gegen Christoph Simoner, der aufgrund der krankheitsbedingten Absage von Daniel Habesohn als Nr. 4 gesetzt war, mit 3:1 durchsetzen. Überraschend deutlich behielt im Halbfinale Chen Weixing mit 3:0 die Oberhand über Robert Gardos.

Im Finale konnte sich Stefan Fegerl nach einem 1:1 Satz-Zwischenstand mit 3:1 gegen Chen Weixing durchsetzen. Damit sicherte sich Stefan Fegerl nach 2012 erneut den Titel beim LIEBHERR AUSTRIA Top 12.

Die beiden fünften Plätze teilten sich Stefan Leitgeb und Martin Heimberger. Beide konnten sich mit 3:1 im Entscheidungsspiel durchsetzen. Stefan Leitgeb gegen Andreas Levenko und Martin Heimberger gegen Mathias Habesohn.
(Bericht: ÖTTV)

facebook_page_plugin

Allgemeine Klasse

Oberbank Meistercup 2020

Auf Grund der Unterbrechung der Mannschaftsmeisterschaft ist der Oberbank-Meistercup ebenfalls verschoben....

Weiterlesen ...

Nachwuchs

Österreichische Nachwuchsmeisterschaften

Das ÖTTV-Präsidium hat für die Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften neue Termine im September und Oktober festgelegt. Eine Zusammenfassung der Verschiebungen und Absagen gibt es unter diesem Link .

Spitzensport

ABGESAGT: Wels vs. Wr. Neustadt

ACHTUNG: Das Spiel SPG Walter Wels gegen SolexConsult TTC Wr. Neustadt wurde ABGESAGT.

 

Administratives

Pflichtbestätigung von Spielverlegungen im XTTV

Gastmannschaften und deren Vereine sind gemäß GV Beschluss verpflichtet, Spielverlegungen im Ergebnisdienst zu bestätigen. Der neue Termin der Heimmannschaft ist verbindlich gültig. Sollte die Bestätigung nicht erfolgen, geschieht das ca. 8 Tage vor dem neuen Termin durch den Landesverband und der Gastverein wird mit einer Bearbeitungsgebühr belastet.